Whisky als Geldanlage – Sachwertinvestments sehr gefragt

83

Bei Sachwertanlagen denken die meisten Anleger entweder an Immobilien oder Edelmetalle, insbesondere an Gold und Silber. Dabei gibt es noch eine Reihe anderer Sachwerte, die ebenfalls eine attraktive Kapitalanlage darstellen können. Dazu gehören zum Beispiel Edelsteine, Luxusuhren, Oldtimer oder hochwertige Spirituosen. Ganz besonders interessant ist momentan der Bereich Whiskey, denn hier konnten Anleger in der Vergangenheit sehr hohe Renditen generieren.

Über 1 Million Euro für eine Flasche Whisky

Natürlich ist es auch im Bereich der Anlage in hochwertige Spirituosen so, dass die allermeisten Flaschen einen Wert im drei- bis maximal vierstelligen Bereich haben. Manchmal gibt es allerdings auch Ausnahmen, die jedoch verdeutlichen, welches Potenzial in dieser Geldanlage steigt. Das ist insbesondere unter der Voraussetzung der Fall, dass es sich zum Beispiel bei der Flasche Whisky um eine echte Rarität handelt. So erzielte zum Beispiel erst kürzlich eine Flasche Single Malt Whiskey aus dem Jahre 1926 einen Preis von über 1,5 Millionen Euro. Ein Grund war, dass weltweit lediglich 14 Flaschen dieses Whiskys gibt.

Hohe Wertsteigerungen beim Whiskey Investment möglich

Das angesprochene Beispiel ist kein Einzelfall, wenn es um attraktive Renditen bei der Anlage in Spirituosen geht. Experten kalkulieren momentan damit, dass auch zukünftig Preissteigerungen von jährlich zwischen 20 bis 25 Prozent möglich sind. Das zeigt unter anderem ein Blick in die Vergangenheit. Innerhalb der vergangenen zehn Jahren konnten Anleger mit einem Whiskey Investment einen Gewinn von 350 Prozent erzielen. Pro Jahr macht das eine Rendite von mehr als 30 Prozent. Allerdings handelt es sich um einen vergleichsweise kleinen Markt, insbesondere dann, wenn ein Vergleich mit den folgenden Sachwertanlagen gezogen wird.

  • Oldtimer

  • Kunstwerke

  • Immobilien

  • Edelsteine

Trotz der Aussicht auf attraktive Renditen raten Experten dazu, dass ein Whiskey Investment nur einen kleinen Teil des Portfolios ausmachen sollte. Der Grund besteht darin, dass es natürlich keine Garantien gibt und zum Beispiel die Preise in 10 oder 15 Jahren deutlich sinken könnten. Immerhin muss es für einen lohnenswerten Verkauf auch genügend Interesse auf Käuferseite geben, zumal es sich in gewisser Weise bei hochwertige Spirituosen um eine Art Sammlermarkt handelt. Deshalb ist es wichtig, das Gesamtrisiko durch die Diversifikation zu reduzieren, indem ein großer Teil des Vermögens zusätzlich in andere Anlageformen fließt, wie zum Beispiel:

  • Andere Sachwerte, beispielsweise Edelmetalle

  • Aktien

  • Investmentfonds

Anfänger sollten sich am Markt auskennen

Ebenfalls sehr wichtig für eine möglichst erfolgreiche Sachwertanlage wie Whisky ist, dass bereits Anfänger sich am Markt auskennen. Sie müssen zum Beispiel wissen, welche Marken und Jahrgänge überhaupt gefragt sind, sodass dadurch Wertsteigerungen erzielt werden können. Eine relativ zuverlässige Orientierungshilfe in dem Zusammenhang die sogenannten Whiskey Ratings. Dabei werden einzelne Flaschen bewertet, nämlich im Hinblick auf ihren aktuellen Marktwert.

Wie bei vielen Sachwertanlage besteht allerdings auch beim Whiskey Investment die Gefahr, dass durch gezielte Spekulationen die Preise nur deshalb steigen, während die fundamentalen Daten nicht für Preissteigerungen sprechen. Das beinhaltet jederzeit Risiko, dass es anschließend zu einem deutlichen Preissturz kommen kann.

Andere Sachwertanlagen als mögliche Alternativen

Wie bereits angesprochen, sollten Sie bei einem geplanten Whiskey Investment unbedingt auf eine möglichst breite Streuung Ihres Vermögens achten. Das beinhaltet, dass Sie sich entweder zusätzlich oder alternativ zum Beispiel für andere Sachwertanlagen entscheiden. Mögliche Investments mit Inflationsschutz sind:

  • Immobilien

  • Edelmetalle

  • Oldtimer

  • Edelsteine

  • Antiquitäten

  • Kunstwerke

Wichtig ist vor allem, dass Sie sich in den jeweiligen Märkten gut auskennen und im Idealfall schon einige Erfahrungen gesammelt haben. Dann allerdings kann ein Whiskey Investment sowie andere Sachwertanlagen eine attraktive Rendite beinhalten, insbesondere natürlich im Vergleich zu den recht niedrig verzinslichen, jedoch stattdessen sehr sicheren Anlageformen.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

where to buy viagra buy generic 100mg viagra online
buy amoxicillin online can you buy amoxicillin over the counter
buy ivermectin online buy ivermectin for humans
viagra before and after photos how long does viagra last
buy viagra online where can i buy viagra