Umfrage: Welches Aktiendepot nutzen deutsche Anleger am liebsten?

1 1.070
Umfrage: Das beste Aktiendepot
Umfrage: Das beste Aktiendepot

Das Aktiendepot ist die Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Handel mit Wertpapieren an der Börse. Die Anzahl der Depotanbieter steigt kontinuierlich – insbesondere seit die Neobroker wie Trade Republic oder Robin Hood gezielt junge Anleger ansprechen und mit niedrigen Gebühren (dafür aber oftmals versteckten hohen Kosten über horrende Spreads) locken.

Die Wahl des Depotanbieters erfolgt in der Regel über einen Depotvergleich. So finden Anleger das passende Aktiendepot und können noch dazu Geld sparen – viele Depotanbieter bieten Wechselprämien. Nicht nur die Kosten und Gebühren für das Kaufen oder Verkaufen eines Wertpapiers fallen ins Gewicht, sondern auch der Service, die Anzahl an Börsenplätzen und vieles mehr.

Die Welt der Depotanbieter ist kontinuierlich im Wandel: Praktisch am laufenden Band werden die Preis- und Leistungsverzeichnisse aktualisiert. Aber welches Wertpapierdepot ist nun das beste im deutschsprachigen Raum und welches Angebot wird von Anlegern hierzulande präferiert? Unsere große Umfrage soll hierzu Klarheit schaffen – bitte stimmen Sie ab:

Welches Aktiendepot bietet das beste Gesamtpaket?

Auch das Angebot von BNF.de lässt sich über die Abstimmung beeinflussen. Unsere Redaktion überprüft kontinuierlich die Stärken und Schwächen der von uns getesteten Depots. Auf diese Weise können Anleger immer und überall das perfekte Aktiendepot für die eigenen Ansprüche auf unserem Portal finden.

Was macht das perfekte Aktiendepot aus?

Die Eigenschaften, die ein Aktiendepot zur besten Wahl für die eigenen Ansprüche machen, hängen von den individuellen Präferenzen des Anlegers ab. Nicht nur die Kosten, Gebühren und Funktionen spielen hierbei eine Rolle, sondern auch die vom Anleger gewählte Anlagestrategie. Nur wenn das Depot zu den eigenen Vorstellungen passt, wird man langfristig damit glücklich sein.

Wer ein maximal günstiges Aktiendepot sucht, der greift nach Empfehlung unserer Redaktion am besten zum Depot von Degiro. Wer in erster Linie viele Funktionen und einen top Service will, dem ist Comdirect zu empfehlen. Gute Allrounder für praktisch jeden Typ Anleger sind die Depots von Flatex und Onvista. In unserem Aktiendepot Test haben wir alle diese Depots ausführlich unter die Lupe genommen.

Die wichtigsten Punkte, die ein perfektes Aktiendepot ausmachen, sind unter anderem die Folgenden:

  • Welche Gebühren werden für das Platzieren einer Order fällig?
  • Wie viele ETF-Sparpläne und Aktien-Sparpläne stehen zur Verfügung?
  • Über wie viele Börsenplätze weltweit können Wertpapiere gehandelt werden?
  • Gibt es Gebühren für die Depotführung, Negativzinsen oder andere versteckte Kosten?
  • Wie kompetent und erreichbar ist der Kundenservice des Anbieters?

Diese und weitere Fragen sollte man klären, bevor man ein Aktiendepot eröffnet. So stellt man sicher, dass man nicht im Nachhinein enttäuscht wird und weitere Arbeit aufwenden muss, um ein neues Depot zu eröffnen.

Aktiendepot wechseln: Die Rendite maximieren

Wer bereits ein Aktiendepot hat, der sollte sich kontinuierlich nach günstigeren Angeboten umsehen. Insbesondere Anleger, die noch ein altes Depot bei der Hausbank führen, sollten über einen Wechsel nachdenken. Die Konditionen bei Hausbanken sind häufig äußerst schlecht – hohe Kosten und geringe Serviceangebote führen dazu, dass moderne Online-Broker meist besser sind.

Wer über ein neues Depot nachdenkt, sollte einen Depotvergleich bemühen. So können die günstigsten Angebote gefunden werden. Der Depotumzug funktioniert innerhalb Deutschlands kostenlos und innerhalb weniger Tage über ein Formular des neuen Brokers. Steuerliche Nachteile entstehen dem Anleger dabei in der Regel nicht, auch treten keine versteckten Kosten auf.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
1 Kommentar
  1. Eugen B sagt

    Ich nutze den Scalable Broker

Diesen Beitrag kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.