Kreditkarte online beantragen: Sicherheit, Vorteile & Abrechnungen

0 452
Kreditkarte: Mehr Komfort & Sicherheit
Kreditkarte: Mehr Komfort & Sicherheit

Der größte Vorteil von Kreditkarten ist die weltweite Akzeptanz als bargeldloses Zahlungsmittel. Gerade Visa und Mastercards haben wohl die weltweite höchste Akzeptanz, gefolgt von American Express, dem Klassiker unter den Kreditkarten. Ob im Inland oder Ausland, beim Einkaufen oder Besorgen von Bargeld, mit Kreditkarten kann man (fast) überall bargeldlos bezahlen, und das komfortabel. So ist die Kreditkarte gerade bei Auslandsreisen – aber auch wenn mit in Deutschland viel unterwegs ist – eine gute Möglichkeit, um auch ohne größere Mengen von Bargeld am Körper zu konsumieren.

Aber auch im Internet ist die Bezahlung mit einer Kreditkarte populär und wird von den meisten Onlineshops angeboten. Insbesondere Reisen werden mit Kreditkarte gezahlt – auch, weil viele Karten einen Versicherungsschutz inklusive haben, wie die Verkehrsmittel-Unfallveresicherung und die Auslands-Reisekrankenversicherung.

Der Bezahlvorgang ist unterschiedlich: Beim Einkaufen, im Restaurant, an der Tankstelle oder im Hotel genügt die Vorlage der Kreditkarte und eine Unterschrift. Beim Einkaufen im Internet werden die Kartennummer, der CVC-Code und das Ablaufdatum der Kreditkarte (in der Regel) abgefragt. Am Automaten kann man mit seiner Kreditkarte und der PIN-Nummer weltweit Geld abheben.

Die Bezahlung mit Kreditkarte hat einige Vorteile. So wird beispielsweise bei der Buchung eines Mietwagens teils keine Kaution verlangt, die Vorlage der Kreditkarte ist ausreichend. Auch bieten einzelne Anbieter Zusatzleistungen an, wie Bonusprogramme, Versicherungen oder Rabatte, beispielsweise bis zu 50% Rabatt beim Parken am Flughafen. Bei der Bestellung von Waren im Internet hat die Bezahlung mit der Kreditkarte außerdem den Vorteil, dass die Ware schneller versandt wird, denn hier erhält der Shopbetreiber schneller die Bestätigung des Zahlungseingangs.

Kreditkarte online beantragen: Wo & wie?

Eine Kreditkarte zu beantragen ist einfach. Füllen Sie einfach das Antragsformular aus und geben Sie die erforderlichen Daten ein. Machen Sie dabei unbedingt wahrheitsgetreue Angaben. Diese werden im Rahmen der Bonitätsprüfung vom Kreditinstitut überprüft. Je nachdem welche Kreditkarte Sie beantragen und wie hoch der gewünschte Kreditrahmen ist, fordert der Kreditkarten-Anbieter Unterlagen wie Gehaltsnachweise von Ihnen.

Zur Identifizierung wird bei Verträgen von Finanzprodukten über das Internet inzwischen von allen Anbietern das PostIdent-Verfahren eingesetzt. Bei diesem muss man sich auf der Poststelle mit seinem Personalausweis oder Reisepass identifizieren und das PostIdent-Formular wird zusammen mit den endgültigen Antragsunterlagen dem Kreditinstitut zugesandt.

Wie funktioniert eine Kreditkartenabrechnung?

Die Abrechnung der Kreditkarten ist nicht einheitlich, kann also je nach Anbieter variieren. In der Regel erhalten Sie jedoch einmal monatlich eine Kreditkartenabrechnung, eine Zusammenfassung der getätigten Umsätze. Beinahe alle Anbieter stellen diese online zur Verfügung, oder versenden sie per Post. Bei klassischen Kreditkarten soll die Abrechnung nicht nur angesehen, kurz gecheckt und abgeheftet werden. Vielmehr muss man hier aktiv werden und die getätigten Umsätze der Kreditkarte mit einer Überweisung ausgleichen. Außer natürlich man hat dem Kreditinstitut eine Lastschrifteneinzugsermächtigung erteilt. In der Regel hat man auch die Möglichkeit, die getätigten Umsätze nicht in einem Zug zu zahlen, sondern in mehreren Raten.

Bei den sogenannten Charge Cards erhält man ebenfalls eine monatliche Kreditkartenabrechnung / Umsatzaufstellung. Hier wird das Saldo direkt vom Girokonto abgebucht, meist zu einem bestimmten, angekündigten Stichtag.

Bei Debit Cards werden die Umsätze nicht gesammelt und einmal im Monat abgerechnet / abgebucht, sondern sofort vom Girokonto abgebucht, also direkt im Anschluss der Abhebung des Geldes oder dem Bezahlen mit der Kreditkarte. So gehören auch die ec/maestro-Karten zu dieser Kreditkartenart. Visacards und Mastercards als Debitcard haben darüber hinaus den Vorteil, dass die weltweite Akzeptanz höher ist.

Prepaid Cards kommen in der Regel dann zum Einsatz, wenn man eine Kreditkarte möchte / benötigt, jedoch eine schlechte Bonität hat, oder auch einen Schufa-Eintrag. Diese Kreditkarten kann man erst nutzen, nachdem man sie mit Guthaben aufgeladen hat. Sie haben den Vorteil, dass man keine teure Sollzinsen zahlen muss und volle Kostenkontrolle hat.

Maximale Sicherheit beim Bezahlen mit der Kreditkarte

Wer im Besitz der Kreditkarte ist, der kann sie auch einsetzen – und somit ist es wichtig, dass man seine Kreditkarte so sicher aufbewahrt, dass sie weder verloren noch gestohlen werden kann, und dass keine Unbefugte sie nutzen können. Auch aus rechtlicher Sicht ist der besonnene Umgang mit der Kreditkarte wichtig: wird mit der Karte fahrlässig umgegangen, wird ggf. der entstandene Schaden nicht vom Kreditinstitut ersetzt. Beachten Sie daher folgende Regeln und Verhaltensweisen – für die eigene Sicherheit, und um Ärger und Verluste zu vermeiden.

Erhalt und Aufbewahrung der Kreditkarte

Sowie Sie die Kreditkarte erhalten, unterschreiben Sie diese auf der Rückseite. Bewahren Sie die Kreditkarte immer sicher auf und überlassen Sie diese nie dritten Personen.

Geheimnummer / PIN

Sie erhalten – in einem von der Kreditkarte getrennten Schreiben – eine PIN für Ihre Kreditkarte, mit der Sie z.B. Geld am Automaten abheben können. Bewahren Sie diese Nummer nie zusammen mit der Karte auf. Tun Sie dies und wird beides gestohlen / verloren und von Dritten missbraucht, so muss das Kreditinstitut nicht in Haftung treten. Achten Sie beim Bezahlen oder Geld abheben darauf, dass niemand Ihre PIN beim Eintippen beobachten kann.

Verlust / Diebstahl der Kreditkarte

Ist die Kreditkarte weg, also gestohlen oder verloren, so sollte man diese sofort bei dem Kreditinstitut sperren. Dies kann man telefonisch tun. Die Telefonnummern bekommt man vom Kreditkarten-Anbieter zugesandt, man findet sie auch auf der Internetseite der Kreditinstitute.

Es gibt einheitliche Nummern, unter der Sie die abhanden gekommene Kreditkarte sperren können:

  • VISA: 0800 – 811 8440
  • MASTERCARD: 321321321
  • AMERICAN EXPRESS: 069 – 97 97 1000
  • DINERS CLUB: 0180 – 2345454
  • EC-KARTEN: 01805 – 021021

Mit der Kreditkarte im Internet bezahlen

Beim Shoppen und Bezahlen im Internet sollten Sie auf Sicherheitsstandards achten. Das erste – und bei seriösen Anbietern in der Regel immer vorhandene – ist die SSL-Verschlüsselung. Ob dies vorhanden ist sehen Sie in der Adresszeile des Browsers: die URL der Seite, auf der Sie die Kreditkarten-Informationen eingeben, beginnt mit https:// . Viele Onlineshops fragen nebst der Kartennummer auch den CVC-Code und das Ablaufdatum der Kreditkarte ab – niemals jedoch die PIN!

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie
Diesen Beitrag kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.