Neun Aktien für die Energiewende im Depot

0 263
9 Aktien für die Energiewende
9 Aktien für die Energiewende

Die Energiewende ist nicht nur in Deutschland in vollem Gange: Auch andere Länder haben mittlerweile erkannt, dass an einer nachhaltigen Senkung der globalen CO2-Emissionen kein Weg vorbei führt. Wer die Energiewende nicht nur im Alltag, sondern auch im Aktiendepot spüren möchte, der kann mit verschiedenen Titeln an diesem Trend partizipieren.

Die Zukunftstrends sind dabei klar: Erneuerbare Energien sollen langfristig einen großen Teil der globalen Stromversorgung einnehmen, die bisher gängigen Strukturen sollen energiesparend umgerüstet werden und die Mobilität wird über Strom oder Wasserstoff umgesetzt. Fossile Energieträger haben in einem Energiewende-Depot keinen Platz.

Die Unternehmen, die von einer Investitionswelle in erneuerbare Energie profitieren könnten, kommen aus verschiedenen Sektoren und Ländern. Somit kann man auch in einem so hochspezialisierten Depot durchaus eine gewisse Risikostreuung betreiben. Unsere Redaktion stellt 9 Unternehmen vor, die von der Energiewende profitieren könnten.

NextEra Energy: Erneuerbare Energien in den USA

Das Unternehmen NextEra Energy ist einer der größten Energieversorger in den USA und der aktuell weltweit größte Erzeuger von erneuerbaren Energien. NextEra Energy betreibt sowohl Solarparks, als auch Windkraftanlagen. Kontinuierliches Wachstum und eine sehr gute Kursentwicklung sorgen für Freunde bei Aktionären. Diese Aktie ist in jedem Falle einen Blick wert.

Tesla: Mobilität mit Chancen und Risiken

Der Elektroauto-Pionier Tesla von Elon Musk ist nicht nur Vorreiter im Bereich der E-Mobilität – das Unternehmen ist der Konkurrenz aus Deutschland, Japan und den USA im Bereich der Batterietechnik Jahre voraus. Wenn es die Aktie eines Elektroautobauers sein soll, dann führt an Tesla aktuell wohl kein Weg vorbei. Der Kurs bildet ein gutes Wachstum ab, es gibt jedoch nach wie vor viel Fantasie in diesem Bereich.

Nordex: Windenergie aus Deutschland

Nordex ist ein Unternehmen aus Deutschland, das im Bau, der Planung und dem Betrieb von Windkraftanlagen aktiv ist. Nach einem Hype kurz vor der Dotcom Blase und einem erneuten Hype der Aktie als Publikumsliebling vor einigen Jahren hat sich der Kurs wieder einigermaßen normalisiert. Langfristig dürfte in dieser Branche aber gutes Wachstum möglich sein und Nordex gehört in Europa zu den Vorreitern.

Varta: Energiespeicher für die Zukunft

Der Energiespeicher-Spezialist Varta ist bekannt für die kleinen Batterien, die unter anderem in den Apple AirPods zum Einsatz kommen. Obwohl das Geschäft mit Batterien und Energiespeichern immer mehr nach China verlagert wird, hat das deutsche Unternehmen es durch Innovationen und Effizienz bisher geschafft, die Führungsrolle zu behalten. Die Energiespeicherung wird in der Energiewende von zentraler Bedeutung sein – große Chancen für Varta und seine Aktionäre.

Linde: Vom Megatrend Wasserstoff profitieren

Die Frage, ob sich die Elektromobilität mit Hilfe von batteriebetrieben Fahrzeugen oder Wasserstoff-Fahrzeugen durchsetzen wird, gleicht mehr einer Glaubensfrage, denn einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Wer vom Wasserstoff-Hype profitieren möchte, sollte nicht auf unprofitable Pennystocks setzen, sondern sich auf die großen Schiffe fokussieren. Linde bietet als Gas-Spezialist eine Vielzahl von nützlichen Produkten und Services für diesen Wachstumsmarkt.

SMA Solar: Solide Performance aus dem SDax

Solarenergie ist in Europa auf Grund der Konkurrenz aus China nicht mehr so profitabel wie noch vor einigen Jahren. Dennoch gibt es immer noch Unternehmen, die solide Gewinne erwirtschaften und künftig wieder auf Wachstumskurs kommen könnten. Dazu gehört der Spezialist für Wechselrichter und Solartechnik aus dem SDax namens SMA Solar. Aktionäre können sich hier zwar kaum über massige Kursgewinne in der Vergangenheit freuen, die Zukunft könnte jedoch schon anders aussehen.

Air Liquide: Der Wasserstoff-Gigant aus Frankreich

Wenn es ein Unternehmen im Bereich Wasserstoff sein soll, das nicht aus Deutschland kommt, dann ist der französische Linde-Konkurrent namens Air Liquide eine gute Wahl. Zahlreiche Produkte aus dem Bereich der Industriegase kommen in verschiedenen Branchen zum Einsatz, zudem zeigt der Chartverlauf ein erfreuliches Bild. Die Marktkapitalisierung kann nicht mit der Linde Aktie mithalten, dennoch ist Air Liquide ein profitables und wachstumsstarkes Large-Cap Unternehmen.

E.ON: Vom unbedingt nötigen Netzausbau profitieren

Die Energiewende wird aktuell noch von einem wichtigen Thema verhindert, das eine technische Voraussetzung für die Zukunft darstellt: dem Netzausbau. Nur wenn die entsprechende Netztechnik zur Verfügung steht, kann erneuerbarer Strom über das gesamte Land hinweg transportiert und genutzt werden. Als einer der größten und wichtigsten Anbieter ist E.ON hier einer der absoluten Top-Picks.

Siemens: Energietechnik und regenerative Lösungen

Nicht nur die Energieversorgung und die Mobilität sollen künftig über erneuerbare Lösungen umgesetzt werden. Auch Energietechnik zu Hause, im Büro oder in der Öffentlichkeit soll regenerativ sein. Dafür braucht es eine innovative Energietechnik von hochspezialisierten Unternehmen. Insbesondere der deutsche Vorzeige-Konzern Siemens dürfte von diesen Entwicklungen in hohem Maße profitieren.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Diesen Beitrag kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.