Die 7 besten Dividendenaktien aus dem DAX

0 1.644
Dividendenaktien aus dem DAX
Dividendenaktien aus dem DAX

Der deutsche DAX 30 ist kein besonders guter Index – im internationalen Vergleich hinkt der DAX den meisten anderen Börsenindizes hinterher. Obwohl der DAX ein Performance-Index / Total-Return-Index ist, kann er sich historisch gesehen nicht gegen den S&P 500 als reiner Preisindex durchsetzen. Wachstumsstarke Titel sind abgesehen von Adidas und SAP absolute Mangelware.

Dass der DAX für Dividendenanleger die eine oder andere Perle bereithält, ist jedoch nicht von der Hand zu weisen. Die Autokonzerne haben lange Zeit hohe Summen an ihre Aktionäre ausgeschüttet – das dürfte jedoch erst einmal vorbei sein. Dennoch finden sich noch viele Aktien im DAX, die insbesondere für Dividendenanleger sehr interessant sein dürften.

Von der Allianz über Siemens bis hin zu Vonovia: Deutsche Aktien sind häufig zuverlässige Dividendenzahler. Währungsrisiken entfallen, weil in Euro bezahlt wird. Auch Gebühren vom Broker für ausländische Dividenden fallen hier nicht an. In diesem Beitrag zeigt die Redaktion die 7 besten Dividendenaktien aus dem DAX.

Allianz: Direktversicherungen in ganz Europa

Die Allianz gehört zu den größten Versicherern der ganzen Welt. Mit einem breit aufgestellten Portfolio an Dienstleistungen und Investments, einer guten Solvabilitätsquote und einer stabilen Kursentwicklung kann man dem Konzern guten Gewissens sein Kapital anvertrauen. Das Unternehmen aus der bayerischen Landeshauptstadt München erzielt aktuell eine Dividendenrendite von 5,4 %. Es werden insgesamt 9,6 Euro Dividende ausgeschüttet, was einer Ausschüttungsquote von ziemlich genau 60 % entspricht.

Bayer: Vom Wachstumsmarkt Agrarchemie profitieren

Der weltweit größte Konzern für Agrarchemie, der Leverkusener Konzern Bayer, hat sich mit der Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto zwar rechtliche Risiken in die Bilanz geholt. Dafür ist Bayer jetzt in zahlreichen Branchen Weltmarktführer und hat für einige Produkte sogar ein Monopol. Der breit diversifizierte Konzern bietet nicht nur Agrarchemie, sondern auch Pharmazeutika und andere chemische Erzeugnisse. Die Dividende beträgt aktuell 2,8 €, was einer Dividendenrendite von ca. 5 % entspricht. Die Ausschüttungsquote betrugt zuletzt rund 60 %.

BASF: Der weltweit größte Chemiekonzern im Detail

Die Aktie von BASF ist sicher in vielen Dividendenportfolios zu finden – das hat einen guten Grund: Der Konzern aus Ludwigshafen ist als zuverlässiger und attraktiver Dividendenzahler bekannt. Der weltweit größte Chemiekonzern mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 45 Mrd. Euro leidet zwar unter der Schwäche im Automobilsektor, dennoch ist der Konzern gut diversifiziert und dürfte langfristig gute Renditechancen bieten. Die Dividende von 3,3 Euro entspricht einer sagenhaften Dividendenrendite von rund 6,8 %. Für diese Dividende musste der Konzern bisher rund 65 % seines Gewinns ausschütten.

Deutsche Wohnen: Sichere Dividende dank Immobilien

Die Deutsche Wohnen SE hat es erst kürzlich in den DAX geschafft. Das Immobilienunternehmen mit Fokus auf die Bundeshauptstadt bezahlt aktuell zwar nur eine Dividende von 90 Cent, was einer Dividendenrendite von knapp über 2 % entspricht. Es werden jedoch auch nur knapp 25 % des Gewinns als Dividende ausgeschüttet. Nicht nur die Kursentwicklung, sondern auch die Dividendensteigerungen bereiten Anlegern Freude. Dank der üppigen Reserven dürfte künftig auch mit saftigen Dividendensteigerungen zu rechnen sein.

Münchener Rück: Top Performance, top Dividende

Der weltweit größte Rückversicherer namens Münchener Rück ist seit langem als echte Dividendenperle bekannt. Der Konzern verfügt über ein breites Spektrum an Dienstleistungen für andere Versicherer, hat jedoch mit der Ergo auch eine Sparte für Direktversicherungen. Die üppige Dividende von 9,8 Euro entspricht beim aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von ca. 4,2 %. Für diese Dividende muss der Konzern zwar knapp 73 % des Gewinns ausschütten. Die Entwicklung des Unternehmens dürfte jedoch auch in Zukunft positiv verlaufen, sodass noch weitere Dividendensteigerungen zu erwarten sind.

Siemens: Technologie und Dividende aus Deutschland

Mit Siemens findet sich in der Liste der besten Dividendenaktien aus Deutschland sogar noch ein dritter Konzern aus der bayerischen Landeshauptstadt München. Das Technologieunternehmen bietet Kunden aus Wirtschaft, Mittelstand und Industrie ein breites Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Siemens schüttet aktuell 3,9 € an die Aktionäre aus, was einer Dividendenrendite von ca. 3,4 % entspricht. Zwar müssen hierfür fast 90 % des Gewinns ausgeschüttet werden. Im Zuge einer Erholung der Weltwirtschaft dürfte jedoch das Konzernergebnis wieder steigen, sodass künftig gute Dividenden winken dürften.

Vonovia: Der größte Immobilienkonzern in Deutschland

Immobilienkonzerne sind traditionell gute Dividendenzahler. Gerade der Fokus auf Wohnimmobilien hat in Deutschland nicht nur gute Kursentwicklungen hervorgerufen, sondern auch ein stabil steigendes Geschäftsergebnis, was sich natürlich auch auf die Dividende auswirkt. Der Konzern Vonovia als größter deutscher Immobilienkonzern schüttet aktuell 1,57 € Dividende pro Aktie an die Eigentümer aus. Das entspricht einer Dividendenrendite von ca. 2,7 %. Die Ausschüttungsquote liegt mit knapp 33 % am unteren Ende der Fahnenstange – beste Voraussetzungen also für stabile und noch höhere Dividenden in Zukunft.

Hinweis: Dieser Artikel dient lediglich der Information. Die Inhalte stellen keinerlei Empfehlung zum Kauf einer oder mehrerer Titel dar. Der Autor dieses Artikels ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bayer.

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Diesen Beitrag kommentieren

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.